Skip to main content

Dampfdusche – Ratgeber und Vergleich 2019

Durch einen Dampfduschen Vergleich haben Sie die Gelegenheit, schnell und problemlos eine Dampfdusche zu finden, die Ihren Vorstellungen entspricht. Er bietet Ihnen eine Übersicht zu den wichtigen Kriterien, die Sie vor Ihrem Kauf beachten sollten. Weiterhin ist unser Ratgeber voll mit nützlichen Informationen rund ums Thema Dampf Duschkabine. Eine Dampfdusche erweitert eine Duschkabine, mit einigen Wellnessfunktionen, die für Körper und Seele eine Auszeit im Alltag ermöglichen. Sie können ein entspanntes Dampfbad direkt in Ihren eigenen 4 Wänden nehmen, ohne teure Mitgliedschaften bzw. Gebühren zu zahlen. Ein ausschlaggebend ist, dass Sie alleine und ungestört entspannen können, und Ihre Wellnessort nicht mit fremden teilen müssen.

Home Deluxe – Dampfdusche – Black Pearl

999,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfen*
Home Deluxe White Pearl – Duschtempel

999,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfen*
Home Deluxe Diamond Duschtempel – inkl. Whirlpool

1.399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfen*

Was ist eine Dampfdusche und wie funktioniert Sie?

Mit einer Dampfdusche genießen Sie, wann Sie nur wollen ein kleines bisschen Luxus im Alltag. Eine Dampfdusche funktioniert wie eine klassische Dusche. Sie bietet jedoch einige Extras wie Aromatherapie und Lichtspiele. In einer Duschkabine ist ein Dampfbad zu Hause möglich. Eine größere Duschkabine bietet Platz für Zwei. Wenn Sie etwas mehr Geld ausgeben, bekommen Sie eine Duschkabine mit Whirlpool Funktion.

Durch einen Dampfgenerator wird das Wasser erhitzt und über hitzebeständige Schläuche und Düsen in das Innere der Duschkabine geleitet. Damit der Dampf dortbleibt und die Funktion der Dampfdusche nicht beeinträchtigt wird, ist die Duschkabine komplett geschlossen. Neben Türen und Wänden aus Kunststoff oder Plexiglas verfügt sie über eine geschlossene Decke, die mit einer Regendusche ausgestattet ist. Diese fest integrierten Düsen setzen feine Wasserstrahlen ab, die an einen tropischen Regenschauer erinnern. Die meisten Modelle verfügen zudem über eine praktische Handbrause.

Es war noch nie so einfach, einen Wellnesstempel in den eigenen vier Wänden einzubauen. Ohne Vorwärmzeit kommt der Dampf aus den Düsen, die an der Rückwand befestigt sind. Wenn Sie sich eine Auszeit vom Alltag gönnen wollen, tauchen Sie Ihre Duschkabine in Farben und Klänge und reichern Ihr Dampfbad mit Aromen an. Das Geld ist auf jeden Fall gut investiert, denn eine Dampfdusche bietet Ihnen ein herrliches Entspannungserlebnis nach einem anstrengenden Tag.


Vorteile einer Dampfdusche

  • vereint Sauna und Dampfbad
  • vielseitige Funktionen (Klang, Farben, Aroma)
  • leicht zu installierende Wellness-Oase für zu Hause
  • luxuriöse Auszeit vom Alltag
  • kann sich positiv auf die Gesundheit auswirken

Dampfdusche – welche Typen gibt es?

Mit einer Dampfdusche genießen Sie die Vorzüge eines Dampfbades mit der entspannenden und tiefgehenden Wärme einer Sauna. Dieser Typ ähnelt einer klassischen Dusche. Während des Betriebes breitet sich der Dampf in der Duschkabine aus, ohne dabei hohe Temperaturen wie in der Sauna zu entwickeln. Eine Dampfdusche ist daher für die Menschen geeignet, die empfindlich auf Wärme reagieren.

Der Kreislauf wird angeregt, aber nicht belastet und der Blutdruck bleibt konstant. Die Duschkabine hat meistens auch einen Hocker oder einen integrierten Sitz, um die Atmosphäre in der Wellness-Oase entspannt zu machen. Diese komfortable Zusatzausstattung ist perfekt für ältere Menschen oder Menschen mit Beschwerden des Bewegungsapparates geeignet.

Dampfdusche mit Whirlpool

Ein besonders gutes Wellness-Erlebnis bietet eine Dampfdusche mit Whirlpool. Die Duschkabine fällt etwas größer aus als eine klassische Dampfkabine. Der untere Teil der Dampfdusche, die als Duschtasse bezeichnet wird, ist deutlich höher als bei einem klassischen Modell, da hier die Whirlpool Funktion integriert ist. Die eingebauten Hydro-Düsen sorgen für den entspannenden Massageeffekt in der Whirlwanne.

Dampfdusche mit Infrarotfunktion

Besonders vielseitig ist eine Dampfdusche mit Infrarotfunktion. Dieser Dampfduschen Typ vereint die Vorteile eines entspannenden Dampfbades mit der wohltuenden Infrarotbestrahlung, die zu einer Muskelentspannung führt. Diese beiden Funktionen können Sie wahlweise hinzuschalten.

Dampfdusche für zwei Personen

Wer ganz viel Platz im Badezimmer zur Verfügung hat, entscheidet sich für eine Dampfkabine für zwei Personen. Marktübliche Maße sind 150 × 90, 120 × 120, 135 × 135 oder auch 150 ×150 cm.


Dampfdusche kaufen – Worauf muss ich achten?

Funktionen

Klassische Funktionen einer Dampfdusche sind Aroma- und/oder Farblichttherapie sowie ein Soundsystem. Diese Extras können Sie bequem über ein Touchdisplay aktivieren. Eine Lichttherapie wirkt sich wohltuend auf Ihre Stimmung aus, während eine Aromatherapie eine stützende und reinigende Wirkung auf die Atemwege hat. Beruhigende und anregende Essenzen wie Öle mit Thymian, Zitrone, Lavendel oder Eukalyptus bringen Sie gut durch den Winter.

Massagedüsen

Eine Dampfdusche vereint die Vorteile einer Sauna mit die eines Dampfbades. Während größere Dampfduschen in den höheren Preiskategorien über einen Whirlpool verfügen, sind kleinere Dampfkabinen mit Massagedüsen ausgestattet, die stehend angewendet werden.

Programme

Unabhängig davon, ob Sie sich für eine klassische Dampfdusche oder eine Dampfkabine mit Whirlpool entscheiden, bieten die unterschiedlichen Modelle verschiedene Duschprogramme an. Ein Beispiel hierfür wäre die Schottische Dusche, die im Wechsel kaltes und warmes Wasser abgibt.

Ionenaustauscher und Restwasserentleerung

Um die Reinigung bequem und mühelos zu machen, sollten sie eine Dampfdusche mit Restwasserentleerung und integriertem Ionenaustauscher wählen. Hierbei werden Kalk, Schimmel und Pilzspuren effektiv beseitigt.

Platzangebot

Aufgrund ihrer Größe braucht eine Duschkabine ein entsprechendes Platzangebot. Wenn Sie nur ein kleines Badezimmer haben, findet die Dampfdusche aufgrund ihrer kompakten Bauweise dort keinen Platz. Ihr Badezimmer sollte daher mindestens über ein Platzangebot von 10 bis 15 Quadratmeter haben. Eine Variante mit Schiebetüren benötigt weniger Platz als eine z.B. mit Flügeltüren, die sich nach außen hin öffnen. Daher müssen Sie diesen Schwingradius für die Türen auch berücksichtigen. Wichtig ist gleichfalls, ob sich der Türanschlag links, rechts oder auf beiden Seiten befindet. Manche Modelle lassen sich freistehend an der Wand montieren, während andere Ausführungen für die Eckmontage vorgesehen sind.

Temperatureinstellung

Genauso wie bei der Wassertemperatur können Sie die Temperatur des Dampfes über einen Temperaturregler einstellen. Es entstehen hierbei zwischen 40°C und 48°C, die für eine angenehme Atmosphäre und für Entspannung sorgen, ohne den Kreislauf zu belasten. Sie können Ihre Duschkabine auch für die klassische Körperhygiene benutzen. Deshalb entwickelt sich der Dampf nicht automatisch, sondern er wird auf Wunsch über einen Touchscreen geregelt.


Reinigung und Pflege

Wie eine klassische Dusche müssen Sie Ihre Dampfdusche regelmäßig entkalken, um eine Kalkablagerung zu vermeiden. Die Armaturen, die Kunststoffwände der Duschkabine, die Glasflächen und das Außengehäuse der Mischbatterie können Sie problemlos mit einem feuchten Putztuch reinigen. Als Reinigungsmittel eignen sich herkömmliche Produkte zum Entkalken aus dem Einzelhandel oder Hausmittel wie Essig oder Zitrone. Der Dampfgenerator ist das Herzstück der Dampfdusche. Damit Sie lange Freude an Ihrer Duschkabine haben und diese reibungslos funktioniert, muss sie regelmäßig entkalkt werden. Wie oft Sie diese Entkalkung durchführen müssen, hängt von dem Härtegrad Ihres Wassers ab.

Entkalkung

Sie können die Entkalkung der Duschkabine leichter machen, wenn im Innenraum der Duschkabine eine spezielle Öffnung verbaut wird. Doch Vorsicht! Nicht alle Modelle mit dieser Öffnung ausgestattet. Verfügt Ihre Duschkabine nicht über die besagte Öffnung, müssen Sie die Dampfkabine verschieben, um an den Dampfgenerator zu kommen. Den Dampfgenerator können Sie ebenfalls mit klassischen Entkalkern, wie Essig oder Zitrone reinigen.

Ozonreinigung

Die Dampfentwicklung führt zu einer hohen Luftfeuchtigkeit, die zu Schimmel führen kann. Dahingehend sollten Sie Ihre Dampfdusche nach der Nutzung regelmäßig von Wasserrückständen reinigen. Viele Modelle verfügen über eine Ozonreinigung, die durch Knopfdruck aktiviert werden kann. Ozon wirkt wie ein Desinfektionsmittel und beseitigt zuverlässig Schimmel, Bakterien und Pilzsporen.


Die ideale Wohlfühloase

Mit einer Dampfdusche schaffen Sie eine Wohlfühloase in Ihrem Badezimmer. Sie vereint die Vorteile einer Sauna mit den Vorzügen eines Dampfbades. Dampfduschen gibt es verschiedenen Versionen, mit Whirlpool, für ein oder zwei Personen und weiteren Extras. Farben, Klänge und Aromen machen Ihr Wohlfühlerlebnis perfekt.